Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren


http://myblog.de/mexaventura

Gratis bloggen bei
myblog.de





Proyecto de Poemas V

Lluvia- Sol- Lluvia- Sol- Lluvia- Sol- Lluvia- Sol-

y en el fin se dibuja un arco iris deslumbrante.

3.3.14 22:00


Proyecto de Poemas IV

Déjame sentirte cuando tu te quedas en tu profundo dolor.

Déjame salvarte cuando tu te ahogas en tus secas ilusiones.

27.2.14 16:38


Proyecto de Poemas III

Soy nadie.

Solo polvo de estrellas.

27.2.14 16:35


Proyecto de Poemas II

Amame

Desolame

Inspirame

Turbame

Abrazame

y despues...

Dejame.

27.2.14 16:33


Proyecto de Poemas I

Cuando lloras, tus lagrimas llenan el océano... y el agua tumba el borde del mundo.

27.2.14 16:29


3, 5 Jahre Uni Bremen. Alles noch mal Revue passieren lassen. Ich klicke den Button Senden und beende mein Studium aus beinahe 10.000 km Entfernung. Vor einigen Jahren wäre das nicht möglich gewesen. Die E-Mail fliegt über den Atlantik, ein Windstoß kommt, sie landet kurz im kalten Wasser, rafft sich aber wieder auf. Und weiter gehts. Spanien und Frankreich zur Rechten. Und endlich Lisas Posteingang sagt 1 neue E-Mail. Erleichterung. Durchatmen. Der Druck verschwindet und es bleibt ein leeres Gefühl. Und nun? Die absolute Langeweile?

22.2.14 14:30


Hamburgo. Mayo 2013. Ijgd me llamo para decirme que yo fui aceptada para ir a Mexico y trabajar en el Instituto Tecnológico en Ciudad Serdán. 11 meses en México me esperan. Mi corazon late. Yo no esperaba que todo iba a funcionar tan rápido.

Mexico: Las guerras de drogas, el peligro. Estos son las informaciones mas corrientes de las noticias. No hace falta decir que estos son incompletos. Pero sin embargo en mi mente.

La gente me pregunta: Es verdad? Tu vas a ir a Mexico? No tienes miedo? 11 meses? Como puedes hacerlo? Estas muy loca? Mejor te quedas aqui, donde estamos seguros.

Pero ellos no entienden, que yo tengo sed de nuevas experiencias. Que yo tengo hambre de nuevas ideas. Que yo quiero ver nuevos escenarios de vida.

Que me espera? Una cultura diferente, comida picante, gente religiosa, un país diverso y colorido.

Yo dejo mi familia, mis amigos, mis clases de Yoga, mi universidad.

Todos mis costumbres en mi ciudad que yo amo tanto.

Y ahora estoy aqui. Aqui en Mexico.

4.2.14 06:36


Die 30 Seiten sind geknackt. Ein Ende in Sicht. Ein großer Motivationsschub lässt mich im Buchstabenmeer versinken. aBcDeFgHiJkLmNoPqRsTuVwXyZ. Z.Z.Z. Fertig. Fertig. Fertig. Will ich sein. Alle Konsonanten und Vokale des deutschen Alphabets wurden in etlichen Reihenfolgen gemischt, geschüttelt, vermixt, zusammengefügt, wieder auseinandergerissen, verändert, angepasst, modifiziert. Dabei entstanden Silben, Worte, Phrasen, Sätze, Absätze, Kapitel.

29.1.14 23:20


Die Lektüre ist ein anarchischer Akt.

29.1.14 23:06


Film ist Bewegung, ein Zeitvergehen, das auf genauester Planung beruht. Nur die brutalsten Maßnahmen können die Bilder zwingen, sich in eine bestimmte Aufeinanderfolge zu begeben und dort zu bleiben, in der Bewegung, aber man hat sich vorher genau ausgerechnet, wie das zu geschehen hat. Film suggeriert, dass alles, was ist, berechenbar sei. Aber jedes Leben, auch das eigene, vergeht, während man sich noch diesen oder jenen Film auf der Leinwand anschaut. Das eine Vergehen, das im Film, kann man berechnen, das des eigenen Lebens nicht.

(Haneke/Jelinek: Die Klavierspielerin. Drehbuch. Gespräche. Essays. hrsg. von Stefan Grissemann)

17.1.14 16:18


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung